Die klassische Homöopathie

Der Begriff Homöopathie stammt aus dem Griechischen (homoion = ähnlich, pathos = Leiden) und bedeutet eine Heilmethode, die den Organismus bei einer Erkrankung durch Anregung bzw. Stimulation der körpereigenen Abwehrkräfte bei der Heilung unterstützt. 

Klassische Homöopathie ist kein Sammelbegriff für "alternative" Heilmethoden, vielmehr eine eigenständige Therapieform mit klar definierten Gesetzen. Sie kann auf einen großen Wissensschatz aus mehr als 200 Jahren Heilerfahrung seit ihrer Begründung (1796) durch Dr. med. Samuel Hahnemann (1755 - 1843) zurückgreifen und wird heute mit Erfolg bei akuten wie chronischen, körperlichen wie seelischen und geistigen Erkrankungen angewendet.

Die klassische Homöopathie bietet eine ganzheitliche individuelle Behandlungsmethode, die für unsere Patient/Innen aller Altersgruppen (von Geburt bis ins hohe Alter) gleichermaßen geeignet ist. 

Die klassisch homöopathische Behandlung arbeitet nicht mit Komplexmitteln, sondern das homöopathische Arzneimittel wird auf jeden einzelnen Menschen mit seinen Beschwerden nach einer ausführlichen, bis zu 2- stündigen Anamnese und Untersuchung individuell ausgewählt. In manchen Fällen kann die homöopathische Behandlung auch mit der Osteopathie wunderbar kombiniert werden.